Ablauf und Kostenübernahme

Nachdem Sie mich kontaktiert haben (per Telefon oder Email), vereinbaren wir einen Termin für ein Erstgespräch.

In diesem klären wir Ihren individuellen Bedarf und vereinbaren dann die weiteren Termine in der Schwangerschaft.

 

Grundsätzlich ist eine Betreuung im Wochenbett nur möglich, wenn in der Schwangerschaft mindestens 5 Termine stattgefunden haben.

Eine Geburtsbegleitung ist nur möglich, wenn auch die Vorsorgeuntersuchungen durch mich durchgeführt wurden.

Nur so kann ich qualitativ hochwertige, indivuelle Begleitung realisieren.

 

Die Regularien der gesetzlichen Krankenkassen haben in der Vergangenheit dazu beigetragen, dass eine individuell an den Bedarf angepasste Betreuung in der Schwangerschaft, während der Geburt und im Wochenbett nicht mehr möglich ist. Dies liegt mir jedoch besonders am Herzen und ich möchte vor allem ausreichend Zeit für Sie und Ihr Baby haben! Um dies zu gewährleisten, nehme ich zB maximal zwei Schwangere pro Monat an und plane pro Termin eine volle Zeitstunde ein.

Zu Gunsten meiner qualitativ hochwertigen Betreuung rechne ich nicht mehr mit der gesetzlichen Krankenkasse direkt ab.

Über meine Leistungen erhalten Sie eine Privatrechnung als Selbstzahler.

Eine (teilweise) Kostenerstattung durch gesetzliche Krankenkassen und private Krankenversicherungen ist in der Regel möglich.

 

Download
Behandlungsgebühren für Selbstzahler, Stand 01.01.2018
Gebühren.pdf
Adobe Acrobat Dokument 130.6 KB